Sportronic - Elektronische Sportstätteneinrichtungen
Aktives Transponder-Timing bei der Transsyberia Rallye

Transsyberia Rallye - in 14 Tagen über eine Strecke von 6000 km 

vom Roten Platz in Moskau durch die Wüste Gobi nach Ulan-Bator

Diese Rallye haben wir mit aktiven Rallye-Transpondern für die teilnehmenden Fahrzeuge sowie 2 aktiven HF-Transponder-Timing-Systemen ausgerüstet - eines für die exakte Zeitmessung für die Einzelstarts bei den Sonderprüfungen und eines am Ziel. Auf diese Weise konnte "irgendwann" gestartet werden und trotzdem die genaue Fahrzeit aus der Differenz zwischen Zieltageszeit und Starttageszeit berechnet werden. Die beiden Messpunkte wurden von 2 unabhängig arbeitenden Zeitmess-Teams betreut, die sich abends am jeweiligen Zielort zur Ergebniserstellung trafen.

Unsere täglichen Aufgaben während dieses 2-wöchigen Events waren:

  • Das Startteam musste morgens die Startmessstelle aufbauen, auf die Fahrer warten, Startzeiten aller Teilnehmer messen, Daten sichern und dann auf der Service-Route zum Ziel der Tagesetappe fahren.
  • Das Zielteam musste so schnell wie möglich an den Zielpunkt fahren, die Zielmessstelle aufbauen, auf die Fahrer warten, Zielzeiten aller Finisher messen, recherchieren, ob die fehlenden Fahrer aufgegeben hatten oder ausscheiden mussten, eventuell doch noch warten, weil sie noch unterwegs waren.
  • Gemeinsam wurden dann die Daten gesammelt (gemessene Zeiten und Strafzeiten), das Tagesergebnis ermittelt und das Gesamtergebnis über alle Etappen aufaddiert. Hierzu wurde die Software "Moto Result" von Seipro benutzt.
  • Die Ergebnisse mussten ans TV-Team zur grafischen Aufbereitung gegeben werden und an die Veranstaltungsleitung, die Porsche AG in Zuffenhausen, über Satellitentelefone übermittelt werden.
  • Als letzte Aufgabe noch bei einem Feierabendbier den nächsten Tag vorbereiten: Roadbook lesen und grob über die Strecke informieren, Zeitzonen und -verschiebungen ermitteln, die sich auf dem Weg gen Osten ergaben.
  • Schnell und heftig schlafen, denn die Nächte waren kurz.

 

Impressionen

Fotogalerie - Anklicken zum Vergrößern

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen